21. September 2014 | Posted in:Explodiertes Herz

Um all die neherz-noch ganz1gativen Gefühle aus der leidvollen Erfahrungen der letzten Zeit nicht gegen mich selbst zu richten und etwas ganz Blödes zu machen, kanalisiere ich die nun in meinem neuesten Projekt: Der Animation eines explodierenden Herzens.
Rund um diese Schlüsselszene soll ein kurzes Video entstehen, in dem ich endgültig versuche, mit den Personen abzuschließen, die ich lange für gute Freunde hielt. Leider haben diese sich als … mmmh, hier schreibe ich lieber nicht was mir für Begriffe auf der Zunge liegen, möchte nicht ausfällig werden. Jedenfalls war ich für diejenigen nur solange als Freund gut, solange sie meine Hilfe bzw. meinen Zuspruch benötigten. In dem Moment als ich diese um Hilfe für mich bat, haben sie mich fallen lassen. Und natürlich hatten sie nicht den Anstand, mir das offen und ehrlich zu sagen, sondern ich musste das schmerzlich anhand ihres gleichgültigen Verhaltens mir gegenüber  feststellen. Wie sehr das immer noch wehtut, kann ich nicht in Worte fassen. Ich hoffe einfach, dass ich durch die symbolische Sprengung diese falschen Freundschaften hinter mir lassen kann und nicht noch monatelang unter dem Verlust dieser für mich wichtigen und liebgewordenen Menschen leide. Ja, ihr beiden habt mir sehr wehgetan, auch wenn ihr das hier nie lesen werdet…
Sofern ich die Szene zu meiner vollsten Zufriedenheit hinbekomme, werde ich sie jedem zur freien Verwendung zur Verfügung stellen.